Crazy-Beat

SUNBURST – Manifesto

Freitag, 21. Juni 2024

Nach «Fragments Of Creation» (2016) ist dies das zweite Album des griechischen Quartetts SUNBURST. Hört man sich «The Flood», den Opener der Proggies an, wird man direkt in einen musikalischen Mix aus Dream Theater und Conception geworfen.

CRYPT SERMON – The Stygian Rose

Mittwoch, 19. Juni 2024

Das dritte Album der 2013 gegründeten Crypt Sermon haut gleich zu Beginn den starken Opener «Glimmers In The Underworld» heraus. Ein eher schnellerer Track, vergleichbar mit Savatage und Candlemass, wobei Sänger Brooks Wilson hier sehr nach Jon Oliva klingt.

Nach ihrer erfolgreichen Rückkehr mit dem Album «Now Or Never» 2023, heisst nach über neun Jahren Pause, ist es nun an der Zeit für eine Greatest Hits Compilation von KICKHUNTER, die Songs aus all ihren Alben bietet. Vor allem deshalb, weil die alten Platten nicht mehr erhältlich sind.

Die italienischen Proggies GHOST ON MARS veröffentlichen hier ihr Debüt-Album. Die Musik der Südländer kombiniert dunkle und melancholische Atmosphären mit Metal-Traditionen und präsentiert einen persönlichen Ansatz zum Progressive Metal.

SILVER HORSES – Electric Omega

Dienstag, 11. Juni 2024

SILVER HORSES sind eine italienisch-englische Rock-Band, die 2011 aus der Begegnung des italienischen Gitarristen Gianluca Galli und des englischen Sängers Tony Martin (Ex-Black Sabbath) entstand. Letzterer ist nun hier auf dem neuen Album durch den italienischen Kollegen Jacopo Meille, seines Zeichens Frontmann der britischen Band Tygers Of Pan Tang, ersetzt worden.

MARTY FRIEDMAN – Drama

Montag, 03. Juni 2024

Der Opener von Martys neuem Album «Illumination» zeigt die verspielte, gefühlvolle Seite des Gitarren-Hexers. Fast könnte man da Saiten-Ikone Michael Schenker heraus hören.

Dies ist das zweite Album der Proggies WHITE WILLOW aus Norwegen, das 1997 erstmals veröffentlicht wurde.

Andy Tillison von THE TANGENT hat «To Follow Polaris» alleine eingespielt, vollkommen sogar! Alle Instrumente, die Kompositionen, Performance, Aufnahme, Produktion, Mischung, Mastering und Authoring, und obendrein noch die Songtexte, Artwork, Layout und Design.

Wie beschreibt man die Musik der Schotten aus Glasgow? Langsam, bedrohlich hypnotisch, schwer. Der erste der beiden Longtracks, «Navigator 9», klingt chaotisch und das ganze 23 Minuten lang. Gegen Ende hauen die Jungs von THE COSMIC DEAD ordentlich Tempo drauf, aber die Stimmung bleibt die gleiche.

IVANHOE – Healed By The Sun

Samstag, 18. Mai 2024

Die deutschen Proggies IVANHOE melden sich mit ihrem neunten Studio-Album zurück. Und mit zwei neuen Musikern, nämlich Gitarrist Chris Lorey und Mathias Biehl (Drums), Der Opener «Healed By The Sun» klingt frisch und knackig. Erinnert etwas an Queensrÿche.

Seite 1 von 29

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account